Nicole Johänntgen

Inspiriert vom New Orleans Jazz, animiert uns Nicole Johänntgen's neue Platte «Henry III» zum Kopfwippen, Mitsingen und Träumen.

«Henry III»

Alt- und Sopran - Saxophonistin Nicole Johänntgen hat mit Stars wie Daniel Powter (Bad day), Roger Cicero, Eric Harland, Aaron Parks, Nils Landgren, Piet Klocke gespielt und ist derzeit auf CD-Release-Tour mit der skandinavischen Sängerin Cæcilie Norby. Sie hat bis heute 17 Alben im Jazz-Genre mit Einflüssen aus Klassik, Filmmusik und Funk aufgenommen und veröffentlicht. Im Mai 2021 präsentiert Nicole Johänntgen ihr neues Album „Henry III“ !

Die Saxophonistin hat das neue Album während eines Live-Konzertes im Domicil Pforzheim analog auf Band aufgenommen. Schön nach alter Manier. Da kommt Nostalgie auf. Man spürt, wie vertraut und spielfreudig die vier Musiker sind, denn „Henry III“ ist funky und erfrischend, einfach und ehrlich gespielt, groovt und rumpelt vom New-Orleans-Jazz inspiriert.

 „Life“ heisst das erste Stück und soll die Achterbahnfahrt des Lebens vertonen. Gegenüber den anderen beiden Alben hat Henry III noch mehr den Funk in sich. Mit knackigen Melodien und einigen Trommelwirbeln machen sie wieder mächtig Dampf.

In Songs wie „Dig Deep“ oder „Guetnachtlied“ ist viel Raum zwischen den einzelnen Melodien, dass man in einen Dämmerzustand fällt. Ein Zustand, in dem man reflektiert. Dinge verarbeitet, die da ganz tief sitzen. Und dann geht es in der Achterbahnfahrt weiter mit Henry, die dritte! 

Nicole Johänntgen neue Platte «Henry III» animiert zum Kopfwippen, Mitsingen und Träumen.

Line Up
Nicole Johänntgen (sax)
Marc Roos (pos)
Steven Glenn (sousaphon)
Pius Baschnagel (drum)

Le Singe

Untergasse 21
2502 Biel
Mo Di Mi Do Fr Sa So
 
 
 
1
 
2
 
3
 
4
 
5
 
6
 
7
 
8
 
9
 
10
 
11
 
12
 
13
 
14
 
15
 
16
 
17
 
18
 
19
 
20
 
21
 
22
 
23
 
24
 
25
 
26
 
27
 
28
 
29
 
30
 
31
 
 
Oben